Angebote nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe.

Formen von Auffangwannen

Im Umgang mit flüssigen wassergefährdenden oder brennbaren Stoffen stellen Auffangwannen eine Sicherheitsmaßnahme dar. Die Formen der Auffangwannen sind je nach Einsatzzweck unterschiedlich.

Allgemeine Informationen zu Auffangwannen

Auffangwannen dienen dem sicheren Umgang mit Gefahrstoffen in beweglichen Behältern. Sie beugen vor, dass Gefahrstoffe in das Gewässer oder in das Erdreich abfließen und fangen diese stattdessen sicher auf. Dafür müssen die Auffangwannen entsprechend flüssigkeitsdicht konzipiert und auf das Gewicht und Volumen des zu lagernden Stoffes abgestimmt sein.

Handelt es sich bei den Gefahrstoffen um Säuren, Laugen oder Öle bzw. andere aggressive Stoffe, ist darauf zu achten, dass das Material der Auffangwanne entsprechend beständig ist. Dies ist insbesondere bei Auffangwannen aus Kunststoff der Fall. Auffangwannen können grundsätzlich aus Kunststoff (zum Beispiel Polyethylen oder glasfaserverstärktem Kunststoff = GKF) bestehen oder aus Stahl bzw. Edelstahl.

Formen von Auffangwannen

Neben ihrer Materialbeschaffenheit unterscheiden sich Auffangwannen auch nach ihrer Form. Die meisten Stahl- oder Kunststoffwannen sind rechteckig. Sie nehmen Kleingebinde oder Fässer auf und sind mit unterschiedlich hohem Auffangvolumen erhältlich. Es gibt Auffangwannen mit und ohne Gitterrost. Stapelbare Auffangwannen können unterdessen ineinander gestapelt werden. Sie besitzen eine konische Bauform. Auffangwannen mit Spritzschutzwand bieten besonders viel Sicherheit beim Abfüllen, Befüllen sowie bei der Reinigung von ölverschmierten Teilen.

Eine Besonderheit stellen darüber hinaus Auffangwannen für Paletten dar. Diese sind auf Euro- oder Chemiepaletten abgestimmt und können somit leicht verfahren werden – ideal für die flexible und mobile Lagerung. Um Auffangwannen zu verfahren, gibt es diese auch in der Ausführung mit Rollen und Schiebebügel.

Flachwannen aus Stahl bieten ein besonders hohes Auffangvolumen. Sie sind flexibel einsetzbar und verfügen über eine hohe Traglast. Sie sind leicht befahrbar und können kostengünstig installiert werden. So ist schnell und unkompliziert ein guter Bodenschutz gegeben. Mehrere Flachwannen können aneinander gesetzt und fixiert werden. Wannenverbinder verhindern, dass Flüssigkeiten zwischen die einzelnen Flachwannen auslaufen und leiten diese in die Wannen. Auffahrrampen machen es leicht, die Flachwannen zu befahren, zum Beispiel mit Stapler oder Hubwagen.

Auffangwannen für Fassregale und Abfüllstationen

Auffangwannen können nicht nur als einzelnes Element, sondern auch in Kombination mit Abfüllböcken, Abfüllstationen oder Regalen erworben werden.

Abfüllböcke ermöglichen ein genaues Dosieren der Flüssigkeiten über eine Kippstange und sorgen für einen sicheren Halt des Gebindes. Die Auffangwanne dient als Schutzmaßnahme beim Auslaufen der Flüssigkeiten.

So genannte Abfüllstationen machen es leicht, Kanister und Fässer vorschriftsmäßig zu lagern und zugleich Flüssigkeiten sicher abzufüllen. Die Auffangwanne bildet hier den unteren Abschluss der Station und beugt einem Auslaufen der Flüssigkeit auf den Boden vor. Auch bei Fassregalen dient die Auffangwanne als Sicherheitsmaßnahme und wird unter dem Regal platziert. Die Auffangwanne kann mit als auch ohne Gitterrost zum Einsatz kommen.

Regalboden- und Einhängewannen

Mit Regalboden- und Einhängewannen können Palettenregale zu vorschriftsmäßigen Gefahrstofflagern nachgerüstet werden. Regalbodenwannen werden unter dem Regal aufgestellt, während Einhängewannen in das Palettenregal eingehängt werden.

Palettenregale mit Auffangwannen erfüllen die gesetzlichen Vorschriften gemäß WHG (Wasserhaushaltsgesetz), VAwS (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen), TRbF (Technische Regeln für brennbare Flüssigkeiten) und TRGS (Technische Regeln für Gefahrstoffe).

Verschiedene Formen von Auffangwannen kaufen

Im Jungheinrich PROFISHOP finden sich Auffangwannen in unterschiedlichen Formen. Auffangwannen aus Stahl stehen ebenso zur Auswahl wie Modelle aus Polyethylen oder glasfaserverstärktem Kunststoff. Es gibt stationäre sowie fahrbare Auffangwannen, Einhänge- sowie Regalbodenwannen. Großvolumige Behälter mit Gefahrstoffen können ebenso sicher eingelagert werden wie Kleingebinde. Ob für Industrie, Gewerbe oder Labor – für jeden Bedarf findet sich im Jungheinrich PROFISHOP Sortiment die passende Sicherheitswanne.
Unsere Experten empfehlen
  • Gitterrost für eine Auffangwanne, verzinkt
  • Tragkraft bis zu 1.000 kg/m²
  • Für Fässer mit 60–200 l Inhalt geeignet
ab CHF 119 
 
  • Universell einsetzbare Paletten-Auffangwanne für 60-/200-Liter-Fässer
  • Aus korrosionsbeständigem, glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK)
  • Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-40.12-227 des DIBt Berlin
ab CHF 269 
  • Flüssigkeitsdichte Auffangwanne aus Stahl, verzinkt
  • Passgenau für Euro- und Chemiepaletten
  • Zur Lagerung in überdachten Räumen und Hallen
ab CHF 159 
Topseller in Flachwannen
 
  • Auffangwanne aus chemikalienbeständigem Polyethylen mit Lochplatte als Stellfläche
  • Hohe Beständigkeit gegen Säuren, Laugen und Öle
  • Material ist korrosionsfest
ab CHF 449 
  • Reissfester Spanngurt zur Fixierung von Fässern
  • Zuverlässige Befestigung an Auffangwanne
  • Für Fässer unterschiedlicher Grösse erhältlich
ab CHF 65 
  • Stapelbare Auffangwanne aus Polyethylen
  • Beständig gegen Säuren, Laugen, Öle und andere aggressive Gefahrstoffe
  • Wahlweise mit Gitterrostauflage erhältlich
ab CHF 89 
  • Gitterrost für eine MODUL Auffangwanne mit Auflage
  • Tragfähigkeit von 1000 kg/m2
  • Für Langlebigkeit und robuste Einsätze, verzinkt
CHF 159 
  • 60-l- und 200-l-Fässer sicher lagern
  • Aus Stahlblech, verzinkt oder lackiert
  • Gitterrost aus Stahl, feuerverzinkt
ab CHF 489